Dessert „erfunden“ – Mango-Erdbeer-Creme-Gedöns

Leckeres fruchtiges leichtes sommerliches Dessert ganz einfach und schnell und lustlos zusammengeschustert. Und dann war es lecker. Sowas aber auch. wie es geht? Ganz einfach: Man nehme ein Kind, zerhacke dieses… Quatsch natürlich…

Wer es ausprobieren will, muss einfach nur die Mengen runterrechnen.

  • 0,25 kg Erdbeeren
  • 0,75 kg Mango
  • 10 Feigen
  • 1 Liter Schlagsahne
  • 0,08 kg Gelatine
  • 0,2 kg Zucker
  • 2 Zitronen

 

Mango schälen und Fruchtfleisch vomKern abschneiden. Erdbeeren putzen. Zitrone gut waschen,  abbürsten. Dünne Streifen von der Schale schälen,  diese klein hacken. Saft auspressen. Erdbeeren und Mango klein hacken. Alles zusammen mit dem Zucker mischen.

Sahne steif schlagen. Zwischenzeitlich Gelatine einweichen, auspressen und leicht erhitzen,  bis sie flüssig ist. Gelatine und Fruchtzeug vorsichtig unter die Sahne heben und kalt stellen. Tipp: Wer es als Eis essen möchte, einfach in Form füllen und einfrieren.

Die Feigen putzen und oben auf legen. Als ganz besonderen Clou das Pfirsich – Balsamissico von Kühne darüber (wenig!) gießen. Supergeile Verbindung von süß-fruchtig-sauer!

 

Bei mir auf Arbeit sah es dann so aus:

mango-erdbeer-zteug
Dieser Beitrag wurde unter Süßspeisen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Dessert „erfunden“ – Mango-Erdbeer-Creme-Gedöns

  1. Samo sagt:

    Heisst das nicht Mango-Erdbeer-Creme-Gedöns??

  2. Samo sagt:

    Ich finde, das wäre doch der ideale Nachtisch fürs grillen 😉
    Das kannst du ruhig mal morgen machen 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.