Sommerlich leicht und frisch

Was soll man im Sommer kochen? So die Frage an mich die Tage. Doch immer nur Salat knabbern, irgendwann sieht man ja noch aus wie ein Kaninchen. Doch Hasenzähne sollen ja langsam in Mode kommen – oder ein Pferdegebiss?

Kaltschalen sind auch eine fruchtige Alternative, doch auch die werden auf Dauer langweilig. Wenn sie immer nur aus Früchten gemacht werden. Warum nicht einmal eine Kaltschale aus Gemüse? Die einfachste, günstigste und schnellste Variante wäre die Gurkenkaltschale, kurz zusammengedrechselt, dabei leicht und lecker.

Was braucht man zu dieser Matscherei?  Die üblichen Gewürze, die man in einer Küche vorfindet (bzw. dort vorfinden sollte), Salatgurken, auch grüne Gurken genannt, etwas Dill, Joghurt (Natur, gern mager, ist aber kein muss), Essig und einen Pürierstab, Mixer oder auch Zauberstab genannt.

Die Gurken gründlich waschen, die Hälfte grob zerkleinern – auch hier wieder, Anfängern sei das Messer empfohlen, Fortgeschrittene nehmen die Freundlichkeit -, die andere Hälfte wird mit der hoffentlich vorhandenen Reibe grob gerieben.

Die grob gestückelten Gurkenstückel in einen hohen Messbecher geben und mit dem Mixer pürieren. Mit dem Joghurt mischen, einen kleinen Schluck Essig hinzu, abschmecken mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker. Den klein geschnittenen Dill hinzugeben,  ebenso die geriebenen Gurken, umrühren,  nochmals abschmecken – fertig.

Übrigens eine gute Variante für die sommerliche Diät auf dem weg zur Strandfigur, die eh niemals erreicht wird, weil das Eis im Tiefkühler doch verlockender war. Aber da Gurken zu 96% aus Wasser bestehen, ist diese Suppe extrem kalorienarm, dennoch sättigend und reich an Vitaminen und anderem Gedöns.

* * *

Die nächste Variante einer sommerlichen, leichten Suppe wäre die Gazpacho, ihres Zeichens eine kalte, mediterrane Gemüsesuppe, ebenfalls leicht und lecker,  dafür komplizierter in der Zubereitung. Rezept gibt es dafür von mir nicht, Freund allwissendes Google hilft garantiert mit den 2 Stichwörtern „Gazpacho, Rezept„.

Gut schlürf!

[contact-form][contact-field label=’Name‘ type=’name‘ required=’1’/][contact-field label=’E-Mail‘ type=’email‘ required=’1’/][contact-field label=’Webseite‘ type=’url’/][contact-field label=’Kommentar‘ type=’textarea‘ required=’1’/][/contact-form]

 

Dieser Beitrag wurde unter Suppen, Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.