Pan de Muertos – Mexikanisches Totenbrot

Pan de Muerto  - Mexikanisches Totenbrot

Pan de Muerto – Mexikanisches Totenbrot

Eine wenig bekannte süße Brotform ist das mexikanische Totenbrot, dass zum dortigen Fest des „Dia de los Muertos – Tag der Toten“ überall gebacken und gegessen wird. Und auch wenn ich kein Freund abgewogener Zutaten bin, doch hier diesmal ein ordentliches Rezept nach gängiger deutscher Norm.

Es ist im übrigen kein herzhaftes Brot, mehr ein süßes Gebäck, was aber mit etwas gesalzener Butter einfach nur genial schmeckt. Die Verbindung von süß und salzig ist ja im Moment nicht unbedingt neu, wird nur gern wieder öfters genutzt.

Gesamter Zeitaufwand:

  • ca. 30 Minuten Zubereitung
  • 1 Stunde Teig ruhen lassen
  • ca. 15 Minuten Zubereitung
  • 45 Minuten Teig ruhen lassen
  • 40 Minuten Backzeit (E-Ofen)
  • Gesamt: 3 Stunden, 10 Minuten

Zutaten für 10 Personen:

  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 150 ml lauwarme Milch
  • 5 Eier (davon eins für Glasur)
  • 150 Gramm Zucker
  • 2 Prisen Salz
  • Anissamen, 1,5 TL = ca. 6 Gramm
  • Trockenhefe, 2 Päckchen = 14 Gramm
  • Mehl 1000 Gramm – (800 Gramm für den Teig, 200 Gramm zur Nachbearbeitung)
  • Zimtzucker – ca. 50 Gramm

Zubereitung:

Mehl mit Trockenhefe, Zucker, Anissamen und Salz mischen. Milch, Wasser und Eier ordentlich verrühren. Eier dabei getrennt aufschlagen – zur Kontrolle. Die Mischung zum Mehl hinzugeben und zu einem elastischen, glatten Teig verkneten. Falls der Teig zu klebrig wird, etwas Mehl hinzugeben. Wenn der Teig zu trocken ist, etwas lauwarmes Wasser hinzugeben.

Den Teig eine Stunde abgedeckt (Küchentuch) an einem warmen Ort gehen lassen. Dann erneut einmal kräftig durchkneten und halbieren. Aus jeder Hälfte etwa ein Achtel zur Seite legen, und den Rest zu einem runden Laib formen. Mit verquirltem Ei bestreichen. Aus je einem Achtel 3 Knochen (längliche Stangen) und einen Totenkopf kleiner ovaler Fladen) formen. Diese auf dem Brotlaib anordnen, das Oval in die Mitte legen und erneut mit dem verquirltem Ei bestreichen. mit dem Zimtzucker bestreuen und erneut 45 Minuten gehen lassen.

Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech im (E-Herd 180°C) Ofen ca. 45 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit mit Alufolie oder einem Backblech darüber bedecken und fertig backen lassen. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen. Garprobe: Das Brot muss sich hohl anhören, wenn man leicht auf den Boden klopft.

Guten Appetit und einen schaurig-fröhlichen Tag der Toten!

Dieser Beitrag wurde unter Backen, Feiertag, Thematisiert abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Pan de Muertos – Mexikanisches Totenbrot

  1. Pingback: Dia de los Muertos – Tag der Toten | Sapere aude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.