Kalte Rote-Beete-Suppe

Eine leckere Vorspeise bei hohen Temperaturen oder auch mal als kalte Alternative. Auf jeden Fall mal etwas anderes und passt sogar in die Kategorie „Resteverwertung“. Ebenfalls total erfrischend und vegetarisch.

DSC_0202Rote Beete an sich ist ein wichtiger Vitamin- und Mineralienlieferant für den menschlichen Körper. Vitamin B, Kalium, Eisen und Folsäure sind enthalten. Ebenso sind in hohem Anteil Nitrate enthalten, die leistungssteigernd wirken sollen. Doch in gekochtem Zustand verringert sich der Anteil daran enorm.

Für diese Suppe benötigen wir den Saft aus den Gläsern der im Handel üblichen Roten Beete. Das Gemüse kann im Salat verzehrt werden.

Zutaten für 2 Portionen:

1-2 Schalotten
etwas Balsamicoessig
500 ml Rote-Beete-Saft aus den Gläsern
etwas Rote Beete aus den Gläsern
Wacholder, Lorbeer
Salz, Pfeffer, Zucker
100 ml Schlagsahne
etwas Crushed Eis

Zubereitung:

Die Schalotten schälen und würfeln. in einem Topf mit etwas Olivenöl anschwitzen, wenig Zucker hinzugeben und diesen karamellisieren lassen. Mit einem Schuss Balsamicoessig ablöschen und mit dem Rote-Beete-Saft auffüllen. 1 Blatt Lorbeer und 5 Wacholder hinzugeben, aufkochen lassen und auf kleiner Flamme auf 75% reduzieren lassen.

Den Topf vom Herd nehmen, Lorbeer und Wacholder entfernen, mit dem Pürierstab (Mixer) gründlich pürieren, dann die Sahne hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Nun  das Crushed Eis hinzugeben, nochmals vorsichtig (!) pürieren und den Topf in ein Kühlfach oder Tiefkühlfach stellen. Warten, bis es gut abgekühlt ist.

Die Rote Beete in kleine Würfel schneiden und anschließend zur Suppe  geben. Fertig und guten Appetit!

Alternativ kann auch die Rote Beete mitgekocht werden, dann aber noch etwas Wasser hinzugeben. Frische Kräuter intensivieren den Geschmack, Petersilie, Schnittlauch, Thymian oder Rosmarin passen super.

Dieser Beitrag wurde unter Suppen, Vegan/Vegetarisch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Kalte Rote-Beete-Suppe

  1. Ich ersetz mir noch die Schlagsahne und dann koch ich das vielleicht sogar nach 😉

    Liebste Grüße
    Justine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.